Link verschicken   Drucken
 

Bericht zur Fachwartetagung Herbst 2016

12.11.2016

Am Samstag, dem 12. November 2016 hatte der KGV zu seiner traditionellen Herbsttagung der Fachwarte nach Homberg (Efze) eingeladen.

21 Teilnehmer/innen hatten sich zu dieser Tagung im Hotel Stadt Cassel eingefunden.

Auf dem Programm standen die Berichte der Naturschutzwartin Gudrun Waidelich, der Wegewarte Wolfgang Limmeroth und Horst Seiler sowie des Wanderwartes Wolfgang Imberger.

Nach der Begrüßung durch Wanderwart Wolfgang Imberger und den Grußworten von Bernd Harbusch (Vorsitzender Homberger-Wanderverein) und des Vorsitzenden des KGV Gerhard Hosemann erläuterte Wolfgang Imberger die geplante Tagesordnung und den Ablauf der Tagung.

Dann informierte Gerhard Hosemann die Teilnehmer ausführlich zum Sachstand „Zertifizierung Burgenweg“.

Im Anschluss berichtete Gudrun Waidelich über ihre Arbeit als Naturschutzbeauftragte des KGV und ging in ihren weiteren Ausführungen auf die Aufgaben der örtlichen Naturschutzbeauftragten ein. Als Beispiel wurde auf die Zusammenarbeit mit NABU und BUND Ortsgruppen hingewiesen.

Wolfgang Limmeroth beschrieb die vielfältigen Aktivitäten der Wegezeichner undverwies auf die zwei durchgeführten Workshops für Wegezeichner. Erfreulicherweise haben sich Teilnehmer der Workshops auch als Wegepaten zur Verfügung gestellt.

Weitere Themen waren u.a. der Borgmannweg undder neu konzipierte Lutherweg.

Zum Abschluss seiner Ausführungen präsentierte W. Limmeroth auf einer Hessenkarte die flächenmäßige Ausdehnung des Gebietes unseres Knüllgebirgsvereines.

Der Wanderwart Wolfgang Imberger stellte die in diesem Jahr bereits durchgeführtenWanderaktivitäten vor, die auf eine große Resonanz gestoßen sind, was sich in den hohen Teilnehmerzahlen wiederspiegelt. Hier sind besonders hervorzuheben; der Tag des Wanderns (14.Mai), der jetzt jedes Jahr stattfinden wird,die Nachtwanderungen, die Gemeinschaftswanderungenund die HNA Wanderungen.Herr Imberger referierte dann zum Thema Gesundheitswandern. Der KGV verfügt über drei Gesundheitswanderführer/innen, die bereits im Einsatz sind. Unter anderem auch bei der Gesundheitswoche in Neukirchen und am „Tag des Gesundheitswanderns“.

Als nächstes standen die Fix-Termine für das Jahr 2017 auf der Tagesordnung.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen endete das Programm mit einer Stadtführung in der Reformationsstadt. Freundlicherweise hatte sich unser Wanderfreund Berthold Röse als sachkundiger Stadtführer zur Verfügung gestellt. Mit der ihm eigenen Art und humoriger Vortragsweise sowie gelungenen Anekdoten wusste er seine Heimatstadt ins rechte Licht zu rücken. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wurden während des Stadtrundgangs erlebbar.

Organisiert und moderiert wurde die Tagung von Wolfgang Imberger.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Bericht zur Fachwartetagung Herbst 2016