Link verschicken   Drucken
 

Berchtaweg

18.07.2017

Berchtaweg

Neuer Rundwanderweg am „Blocksberg der Schwalm“

 

Berfa. Ein neuer Rundwanderweg ist bei Berfa, ein Stadtteil von Alsfeld, entstanden. Am Sonntag, den 16.Juli 2017 wurde dieser auf dem Plateau des Bechtelsberges, mit 472 Metern der höchste Berg in der Gemarkung Alsfeld, feierlich eingeweiht. Der von der Verantwortungsgemeinschaft Berfa neu konzipierte Weg ist knapp 7,5 km lang und wurde zusammen mit der Stadt Alsfeld angelegt. Für diesen Weg wurde über 18 neue Sitzbänke bzw. Sitzgruppen sowie 14 große Hinweistafeln aufgestellt. Der Weg mit vielen naturnahen Teilstücken ist in beide Richtungen sehr gut ausgeschildert und belohnt mit vielen schönen Ausblicken. Die Fördermöglichkeit auf der europäischen Ebene über das Leaderprogramm wurde voll ausgeschöpft, um die notwendigen baulichen Maßnahmen und die Ausschilderung zu realisieren. 32000 Euro Gesamtkosten stehen bei einer Förderquote von 75% zu Buche.

 

´Der Berchtaweg ist auch für die Stadt Alsfeld ein Symbol der guten Zusammenarbeit in Berfa, aber auch eine Bereicherung für das touristische Angebot schlechthin´, war sich Erster Stadtrat Alsfelds Berthold Rinner sicher. ´Der Berchtaweg sei ein Mosaikstein der Naherholung der Information über die Geschichte zugleich. ‚Wir brauchen wieder Orte, die wir als Heimat erkennbar machen. Genau das wird mit dem Berchtaweg erreicht‘, stellte Rinner abschließend fest.

 

 

DER WEG

Der Berchtaweg mit der Symbolfigur der Berchta, als gute Göttin der örtlichen Sagenwelt, gibt die Richtung vor. Auf dem Berchtaweg sind auf den Infotafeln Bezüge zur Geschichte von Berfa auf der Wanderkarte nachlesbar. Damit wird die Vergangenheit zur Gegenwart und schärft den Blick für die gemeinsame Zukunft unter dem Motto ‚Ingerwäjs em Läwe‘ auf dem Berchtaweg. (M.Hucke)

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Berchtaweg